Wiederherstellung nach einer rotavirus-Infektion bei Kindern und Erwachsenen

Die Krankheit hat mehrere Namen: rotavirus-Gastroenteritis, Magen-oder Darm-Grippe, rotavirus-Infektion. Trägt das bakterielle. Bauchschmerzen nach rotavirus bei Kindern gerade wegen der Bakterien. Die Inkubationszeit dauert bis zu 5 Tage. Erwachsener oder Kind, die sich mit dieser Krankheit, wird als Vektor der Infektion auf den gesamten Zeitraum beginnend mit dem Zeitpunkt der Infektion bis zur vollständigen Genesung. Die Dauer des durchflieens der Erkrankung hängt vom Alter und der Leistungsfähigkeit des Organismus. Erwachsene tragen Sie es einfacher, die Genesung mit der richtigen Therapie bei Ihnen tritt bereits am siebten Tag.

Wie verläuft die Krankheit

Trotz der Tatsache, dass Rotaviren als Darminfektion, beginnt er zu schlagen, der menschliche Körper mit der oberen Atemwege. Tritt häufiger bei Kindern unter 5 Jahren. Gerade in dieser Zeit das Immunsystem leicht ausgesetzt dem Virus, so dass die Kinder dieser Krankheit leiden häufiger als Erwachsene. Rotaviren wirkt sich auf die Schleimhäute des Darms, des Magens und des Duodenums, wodurch Erkrankungen und Austrocknung.

Das Virus, einmal im Körper des Kindes kann während der ersten 5 Tage (Inkubationszeit) konnte sich nicht zeigen. Nach dem Eintritt der akuten Phase und in diesem Zeitraum manifestieren sich die ersten Anzeichen. Beginnt das Kind zu kümmern, ohne zu Weinen, auf den ersten Blick, die Gründe. Besonders schlimm kommt es ihm in den ersten Tagen.

Zusammen mit den kalovymi Massen kommen die Erreger der Krankheit, so dass der kranke wird als Vektor der Infektion für alle Familienmitglieder und andere.

Es dauert seit einer Woche und erst nach Ablauf dieser Frist ist er nicht mehr ansteckend sein. Nachdem die Behandlung erfordert die Wiederherstellung nach einer rotavirus-Infektion bei Kindern. Erst danach kann das Kind loslassen in die Schule oder den Kindergarten, aber unter der Bedingung, dass er nicht beobachtet Rückfall.

Symptome der Darm-Grippe bei Erwachsenen

Ein Erwachsener Mensch trägt diese Krankheit viel einfacher. Bei ihm Symptomatik nicht so eindeutig ausgedrückt. In einigen Fällen wird die Krankheit überhaupt nicht ausgedrückt keine Anzeichen. Bei Erwachsenen die Krankheit erkennt man an folgenden Symptomen:

  • Appetitlosigkeit;
  • flau im Magen;
  • Durchfall;
  • heller Kot, schaumige, reichliche, mit der Anwesenheit von unverdaute Nahrung, scharfen und sauren Geruch.

Erbrechen bei Erwachsenen meist gar nicht vorhanden. Wie zu sehen ist, die Symptome der Darm-Grippe kann leicht verwechselt werden mit der traditionellen Vergiftung. Daher ist es sehr wichtig zu verstehen, die Ursachen dieser Symptome und wenn die Diagnose bestätigt das Vorhandensein der betreffenden Infektion, ist es wichtig zu wissen, wie man richtig behandeln die Krankheit, noch wichtiger, als eine Erholung nach einer rotavirus-Infektion.

Eine normale Vergiftung dauert nicht länger als drei Tage, rotavirus-Infektion bis zu fünf Tage und manchmal bis zu acht.

Rotaviren bei Kindern

Krankheitszeichen bei Kindern ausgeprägten Charakter tragen, wobei von den ersten Tagen der Erkrankung:

  • Kind nichts zu Essen;
  • er beobachtet Erbrechen;
  • das Kind lethargisch, сонливый, unruhig, will nicht spazieren gehen
  • tritt der Ausschlag auf der Haut Pokrow;
  • der Stuhl ändert sich die Konsistenz und Farbe: am ersten Tag gelb und flüssig, auf den zweiten und die folgenden gelb-Grau .

Kann es zu Rötung des Halses, Schnupfen, hohe Temperaturen und klopft es sehr schwierig.

Sehr kleine Kinder im Gegensatz zu Erwachsenen, können nicht erklären, was genau Sie stört, so werden unnötig nervös und weinerlich. Klares Zeichen der Anwesenheit von Rotaviren kann als ein Rumpeln im Magen und Lethargie. Kinder bis Jahre in diesem Moment drückte sich die Füße und stark Weinen.

Die Besonderheiten der Behandlung von Patienten mit rotavirus-Infektion

Patienten mit einer ausgeprägten Symptomatik im Krankenhaus behandelt werden. Wenn die Krankheit ist nicht schwer das, der Patient kann ambulant behandelt werden, aber unter der strengen Aufsicht von ärzten. Die Therapie beinhaltet nicht die Einnahme von antibakteriellen Medikamenten, denn Rotaviren sind unempfindlich gegen Antibiotika. Ihr Arzt nicht verschreibt, weil die Antibiotika werden als Medikamente der breiten Aktionen, außer, dass das töten von pathogenen Bakterien, zu zerstören und nützliche Darmflora. All dies führt zu Störungen des Immunsystems und die rasche Ausbreitung des Virus.

Antibakterielle Medikamente zugewiesen sind, nur in Fällen, in denen die Infektion mit dem Virus geschah auf dem hintergrund der bakteriellen Infektion, zum Beispiel, wenn ein kleines Kind von Husten nach Rotaviren.

Ausscheidung von Giftstoffen

Mit diesem Ziel Patienten, bei denen der Darm-Grippe diagnostiziert, verschreiben:

  1. Смекту. Für Kinder – in den ersten 3 Tagen nehmen Sie 4, dann auf 2 Tütchen pro Tag. Die therapeutische Kurs beträgt 5-17 Tage. Die Zusammensetzung des Beutels verdünnt in 0,5 Tasse Wasser. Erwachsene – bis zu 6 Beutel am Tag. Die Dauer der Behandlung 5-7 Tage.
  2. Enterosgel. Kinder Sie einen Esslöffel dreimal am Tag. Nehmen Sie das Mittel sollte 60 Minuten vor den Mahlzeiten mit viel Flüssigkeit. Erwachsene 1,5 h, L. auch dreimal täglich vor den Mahlzeiten.

Nützlich nehmen und Aktivkohle. Das Medikament ist gut reinigt den Körper von pathogenen Keimen und Toxinen.

Wiederherstellung der Darmflora nach einer rotavirus-Infektion

Um die Wiederherstellung der natürlichen Mikroflora der Patient zugewiesen максилак, bifidumbakterin, LinEx. Die Einnahme von Medikamenten angezeigt, wenndie akute Phase der Entwicklung der Krankheit bereits vorüber ist.

Wiederherstellung der Darmflora in der Zeit notwendig, um sicherzustellen, dass war nicht Kropf entwickelt.

Максилак

Gehört zur Gruppe der kombinierten Drogen. In der Zusammensetzung der Medien sind pro - und Präbiotika. Zeigt für Kinder und Erwachsene. Hilft in Fällen, wenn es, zum Beispiel, Verstopfung bei Kindern. Erhältlich in Teebeutel, der Inhalt löst sich leicht in Wasser. Nehmen Sie zweimal täglich Beutel innerhalb von 14 Tagen.

Bifidumbacterin Forte

Erhältlich in Form von Kapseln oder in Pulverform. Enthält nützliche Bifidobakterien. Den Kindern gezeigt, nehmen Beutel oder Kapsel dreimal pro Tag, Erwachsene Dosis verdoppelt. Kapseln schlucken müssen ganze mit Wasser. Pulver verdünnt in Flüssigkeit nehmen und zusammen mit einer Mahlzeit.

LinEx

Besteht aus fermentierten Bakterien, gut erholt natürlichen Mikroflora im Darm, hilft in Fällen, wenn das Kind nicht kackt oder, im Gegenteil, er hat Durchfall beobachtet. Kinder sollten nehmen Sie eine Kapsel dreimal pro Tag, Erwachsene – zwei Kapseln und auch dreimal am Tag.

Welcher Arzt behandelt Darm-Grippe

Selbst installieren Behandlungsplan und wählen Medikamente verboten. Es sollte ein Kinderarzt für Kinder, Revier-Therapeut für Erwachsene (bei leichten Formen der Strömung). In der Tat, die Krankheit heilt infectiologist und Gastroenterologe. Nach der primären Therapie zu Unterziehen Wiederherstellung. In diesem Zeitraum wenden Sie sich an einen Ernährungsberater.

Ernährung und Ihre Rolle in der Behandlung der rotavirus-Infektion

Diät nach ротовируса hilft bei der Wiederherstellung der Darm:

  1. Ausschluss aus der Nahrung von Milch und Milchprodukten, außer den Müttern, wenn das Kind zu klein. Auf Zeit ersetzen Sie es einfach mit Wasser oder Kräutertees. Mit Minze - für die Beseitigung von übelkeit, mit Ingwer - wenn Bauchschmerzen nach rotavirus bei Kindern.
  2. Die Speisen sollten leicht sein und nützlich, Z. B.: Suppen, brühen, Kartoffelpüree aus Kartoffeln, Säfte aus Gemüse. Wenn das Kind ging auf dem Weg der Besserung, kann man im Menü eingeben Joghurt für die Wiederherstellung der Darmflora.
  3. Erwachsene sollten eine Diät №4. Darin enthalten ist der Verbrauch von Zwieback aus weißen Sorten Brot, Fisch, brühen, zubereitet auf dem Wasser, Grieß und Reis-Brei. Das Salz muss vollständig zu eliminieren zum Zeitpunkt der Behandlung.
  4. Der Getränk empfohlen: Wasser, brühen und Tees aus schwarzen Johannisbeeren oder Himbeeren, Kakao nicht mit Milch und Wasser.
  5. Nach der Verringerung von Durchfall, wenn es bei einem Kind Ausschlag nach Rotaviren, können Sie in der Ernährung enthalten Gemüsegerichte, Suppen, saisonales Obst, Gemüse und Beeren.
  6. Für den Zeitraum der Therapie notwendig, völlig aufgeben, Gerste und Gerste Getreide, Kohl (Weißkohl), Makkaroni, Knoblauch, geräuchertes Fleisch, Gurken, Zwiebeln, Fette Speisen, kohlensäurehaltige Getränke, scharfe Gewürze, Kaffee.

Vorbeugende Maßnahmen

Vor allem behandeln die Wohnung des Desinfektionsmittels, sich streng an die persönliche Hygiene, waschen Sie Ihre Hände:

  • vor dem Essen und nach;
  • vor dem Besuch in der Toilette und nach ihm;
  • nach der Rückkehr nach Hause von der Straße.

Neben der Hygiene, müssen Sie darauf achten frische, Sauberkeit und Qualität der Lebensmittel – äpfel, zum Beispiel, nicht nur wischen und waschen. Behandeln Spielzeug, wenn es mehrere Kinder und eins davon ist krank.

Milchprodukte kaufen frische und in den Läden, und nicht auf den spontanen Punkten.

Ob es möglich ist, eine erneute Infizierung durch den Virus

Durch Viren können nach der Genesung und immer wieder. Häufiger an die Kinder. Weiter, wenn Sie älter werden, haben Verdauungstrakt wird widerstandsfähiger gegen Bakterien. Deshalb erkranken Erwachsene seltener als Kinder. Freilich, vieles hängt von der Reserve des Körpers, der individuellen Besonderheiten des Verdauungssystems.

Impfung gegen Rotaviren

Wirksame und sinnvolle Methode zur Prophylaxe gegen Rotaviren – Impfung. Bei Kindern mit der Impfung produziert anhaltende Immunität gegen das Virus. Die Impfung erfolgt in zwei Stufen mit einem Abstand von 4 Wochen. Erhältlich in Tropfen Form, oral eingenommen, unter der Aufsicht eines Arztes.

Den Impfstoff gegen Rotaviren kombinierbar mit anderen Impfungen (nächsten auf dem Plan). Es wirkt in keiner Weise auf die Wirksamkeit anderer Medikamente, kann daher nicht die Ursache von Nebenwirkungen.

Es gibt eine Reihe von Kontraindikationen für die Impfung:

  1. Allergische Reaktion (Ausschlag) nach der ersten Verabreichung des Medikaments.
  2. Invagination des Darms.
  3. Defekte in der Entwicklung des Darms.

Der Impfstoff verträglich Kindern gut, keine Nebenwirkungen, mit Ausnahme der individuelle Unverträglichkeit des Medikaments. Die Impfung gilt als nicht hundertprozentigen Schutz, aber Ihre Wirksamkeit längere Zeit hoch bleibt.