Kann Botulismus in den Gurken (gesalzene oder marinierte)

Haltbar gemacht oder Gurken – es ist eines der Lieblings-Winter-Rohlinge, die in jedem Haus. Schmackhaftigkeit von Gerichten machen es unverzichtbar für die tägliche Ernährung. Aber die hausgemachten Konserven sind der ideale Ort zum speichern von Sporen pathogener Mikroorganismen Clostridium Botulinum. Der Einstieg in den menschlichen Körper, Sie beginnen intensiv zu produzieren ботулотоксины, was zur Niederlage des Nervensystems, teilweisen oder vollständigen Lähmung der Skelett-und glatte Muskulatur. Botulismus in den Gurken ist keine Seltenheit, so dass die Zubereitung und Verzehr von Konserven müssen ernst genommen werden.

Wie gefährlich Clostridien und deren Sporen

Clostridium Botulinum ist die anaeroben Bakterien, die Lebe in der Abwesenheit von Sauerstoff. In der Natur sind überall zu finden und Leben vorwiegend im Boden. An sich ist dieser Mikroorganismus nicht gefährlich. Die Bedrohung ist die Kontroverse, die er erzeugt.

Streitigkeiten sind Besondere Zellen, bedeckt mit einer dichten Hülle. Sie sind sehr resistent gegen alle äußeren Faktoren – physikalische Einflüsse, Temperaturschwankungen, Chemikalien (Säuren und Laugen). Deshalb Botulismus in marinierten Gurken mit Essig ungehindert entwickelt.

Streite nicht sterben beim Kochen im Laufe von 5 Stunden. In den Bedingungen der Sterilisierung in einem Autoklaven für deren Entsorgung muss die Auswirkungen einer Temperatur von 120 °C und 30 Minuten Zeit. Die Sporen behalten Ihre Aktivität in Lager oder leichtere Gurken, da beständig zu einer Lösung von Kochsalz. Deshalb Botulismus in der salzigen Gurken ist auch möglich.

Bei Raumtemperatur Sporen werden in der vegetativen Form und beginnen zu produzieren starkes Nervengift – Botulinum-Toxin. Die letale Dosis für einen Erwachsenen beträgt nur 0,3 Mikrogramm.

Die aktive Form der Sporen bei der Interaktion mit Sauerstoff verlieren Ihre Stabilität. Beim Kochen sterben innerhalb von 5 Minuten.

Wie Bakterien und Sporen in der Bewahrung

Bakterien gefunden im Wasser, im Boden, in Organismen Haus-und Wildtiere, Wasservögel. Übertragungsweg Mensch – schmutzige frisches Gemüse und Obst, Verschmutztes Wasser. Selbst das Bakterium führt nicht zu ботулизму. Um die Entwicklung der Erkrankung hat, in den Körper zu bekommen Botulinumtoxin.

Infektionsquelle für den Menschen sind nur die Produkte, die wurden in der Abwesenheit von Luft. Deshalb ist die größte Gefahr darstellen hausgemachte eingelegte Gurken und anderes Gemüse und Obst.

Pökeln marinieren Gurken – diese Technik der Zubereitung, die nicht eine Zerstörung der Sporen. Deshalb Botulismus erkrankendurch den Verzehr solcher Produkte, durchaus möglich.

Die Verfügbarkeit botulotoksinov in малосольных Gurken, Lager oder leichtere oder verzinnten stellt keinen Einfluss auf die organoleptischen Eigenschaften. Also der Mensch ist sich nicht bewusst, was er isst vergiftete Produkte.

Ботулотоксины nicht kollabieren unter der Wirkung der Salzsäure im Magen, schnell in das Blut absorbiert und schlagen verschiedene Abteilungen des zentralen und peripheren Nervensystems. Der wichtigste Mechanismus der Aktion – ein Verstoß gegen die übertragung der Impulse, was verursacht Paresen und Lähmungen.

Symptome von Botulismus beim Menschen

Die ersten Symptome, nachdem ein Mann aß eingelegte Gurke mit боитулотоксинами, treten innerhalb von 5-6 Stunden. Wenn die Konzentration des Neurotoxins leichte, Anzeichen von Botulismus entwickelt sich langsam und nimmt allmählich im Laufe von 3-7 Tagen. Je schneller manifestiert sich die Krankheit, desto schwerer ist Ihr Verlauf.

In den meisten Fällen Botulismus erscheint plötzlich und scharf. Der Beginn der Krankheit verbunden mit Störungen des Verdauungssystems:

  • krampfartige Bauchschmerzen Krämpfe in der Natur;
  • wiederholtes Erbrechen mit Verunreinigungen Gurken gegessen;
  • Durchfall bis zu 5 mal am Tag;
  • erhöhte Gasbildung.

Die Symptome der Entzündung des Dünndarms nicht lange dauern, mehrere Stunden, dann vollständig verschwinden. Auf Ihre Kosten kommen schwere neurologische Symptome. Der erste unter der Auswirkung des Neurotoxins gelangt das Sehorgan. Botulismus zeigt sich in den Gurken solchen Schädigungen der Augen:

  • reduzierte Sehschärfe;
  • Doppeltsehen;
  • die Schwierigkeit der Wiedererkennung von Objekten in der Nähe;
  • Gitter und Nebel vor den Augen;
  • Strabismus;
  • Erweiterung der Pupillen, eine negative Reaktion auf Licht;
  • Schlupflider.

Das Opfer erfährt ein starkes Gefühl des Durstes, die Schleimhaut im Mund ständig trocken ist, erschwert das schlucken, die Stimme wird осиплым. Beim Menschen treten die Symptome der Vergiftung des ganzen Körpers – starke Schwäche und Erschöpfung, starke Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit. Die Körpertemperatur bei Botulismus nicht erhöht.

Mit dem Fortschreiten der Krankheit in den Vordergrund, die Symptome von Atemwegserkrankungen:

  • die schwere der Druckschmerz in der Brust;
  • oberflächliche und schnelle Atmung;
  • panischen Gefühl von Mangel an Luft;
  • der Blaue Farbton der Haut.

Die rasante Entwicklung der Merkmale der Niederlage des Atmungssystems zeugt von der schweren Form der Krankheit, die oft tödlich. Der Mensch stirbt an Lungenversagen.

Das Opfer in dringenden Fällen geliefert wird, in der Infektionskrankheiten Krankenhaus. Die Grundlage der Behandlung – Einleitung Patienten protivobotulinicheskoy Serum antitoxische.

Wieerkennt das Vorhandensein von Botulismus in Banken

Es gibt bestimmte Anzeichen von Botulismus in den Topf mit den Gurken, die Rede von der infizierenden Gefahren des Produkts.

Wenn die Lauge in den Topf oder Behälter mit солениями помутнел, enthält Luftblasen, Schaum, solche Gurken aus Sicherheitsgründen ist es nicht empfehlenswert zu Essen.

Wenn der Deckel auf Banken вздулись, das sagt über die Prozesse der Gasbildung. In der Norm keine chemischen Reaktionen in den Topf mit den Gurken sollte nicht passieren. Deshalb ist es besser von solchen Konserven, da Sie möglicherweise vegetative Formen Sporen, die Botulinumtoxin produzieren.

Wenn Sie Salz oder маринуете Gurken ohne geeignete Wärmebehandlung, wird Sie aus Sicherheitsgründen nicht das Geschirr zu einem dichten Deckel abdecken. Um zu verhindern, dass die Bildung von Botulinumtoxin muss die Sauerstoffzufuhr. Bewahren Sie nicht gesalzen oder eingelegte Gurken bei Temperaturen von 22 bis 35°C. unter diesen Bedingungen Gurke verwandelt sich in den perfekten Nährboden für die Aktivierung der Sporen. Solche Gurken müssen in den Kühlschrank oder Keller.

Regeln für die sichere Konservierung von Gurken

In der Konservierung von Gurken ist es wichtig, bestimmte Regeln zu befolgen:

  1. Vor Beginn der Konservierung von jeder Gurke sorgfältig unter fließendem Wasser abspülen und Bürsten. Nicht das Vorhandensein von Teilchen des Bodens, da Sie mit großer Wahrscheinlichkeit enthalten Sporen von Bakterien.
  2. Nicht zu empfehlen das einmachen oder marinieren verdorbene oder beschädigte Gemüse.
  3. Die Banken müssen sorgfältig sterilisiert werden. Nicht zulässig ist die Anwesenheit von Staub oder Wassertropfen aus dem Wasserhahn. Auch mit dieser Methode zu Kochen Kappen sterilisierbar.
  4. Beachten Sie die Proportionen der Zutaten für die Konservierung von Wasser, Salz, Essig, Zucker. Minimiert die Möglichkeit einer Infektion Botulismus, einfach nicht genug Gießen sole Gurken und aufrollen. Die Banken mit den Inhalten besser zu Kochen für 15 Minuten.

Wenn der Bank vor dem Gebrauch verursacht Verdacht in Bezug auf die Qualität, das ist aus Sicherheitsgründen Gurken mit Salzlake muss Transfer zu einem Topf und Kochen für 10-15 Minuten. Dann abkühlen lassen und danach kann man Sie Essen.

Zwecks der Prophylaxe des Botulismus nie kaufen hausgemachte eingelegte Gurken auf den spontanen Märkten. Und bei der häuslichen Ausgangsmaterialen beachten Sie die Technologie der Herstellung von Konserven und Lagerung der fertigen Konservierung.