Home / Intoxikation des Organismus bei Erkrankungen und Infektionen / Vergiftung des Körpers Botulismus Infektion / Botulismus in Konservierung: Merkmale und Methoden der Vernichtung

Botulismus in Konservierung: Merkmale und Methoden der Vernichtung

Botulismus gehört zu den schweren und tödlichen Infektionskrankheiten. Bei ihm geschieht die Niederlage im gesamten zentralen Nervensystem. Bei der verspäteten Diagnose von Botulismus ist Fatal. Und fängt es kann jeder Mensch, versorgte Essen Konserven, unabhängig davon, ob Sie aus pflanzlichen oder tierischen Herkunft. In diesem Artikel haben wir uns die wichtigsten Anzeichen von Botulismus in der Bewahrung, Wege, die Prävention dieser Erkrankung, deren klinische Symptome und Symptome, Behandlungsmethoden.

Was ist Botulismus

Botulismus ist eine Infektionskrankheit, die zur Niederlage des zentralen und peripheren Nervensystems. Vor der Erfindung des spezifischen Serums, alle infizierten Botulismus starben. Nur Dank der Entwicklung der Medizin wurde es möglich, eine Heilung dieses krankhaften Infektionskrankheit.

Der Erreger, Clostridium botulinum, bezieht sich auf anaerobe Bakterien. Diese Mikroorganismen wachsen und vermehren sich nur in einer Umgebung, in der kein Sauerstoff. Der attraktivste Ort Ihrer Lebensräume sind die geschlossenen Dosen, nicht die ausreichende Wärmebehandlung in Haltezeit min oder Autoklaven.

In Konserven von dem Bakterium Clostridium botulinum verunreinigen können durch schlecht gewaschene Produkte von der Erde, schmutzige Hände, unsteril Banken usw. Nur die Einhaltung der erforderlichen Temperaturführung kann die Menschen zu bewahren vor dieser Krankheit. Nach den Autoklaven, wo die Sterilisation von Konserven, müssen Sie an kühlen und dunklen Orten. Bei warmen Temperaturen und guten Lichtverhältnissen die Bakterien schneller vermehren.

Die Bakterien selbst sind sicher für Menschen und nicht Krankheiten verursachen. Gefährlich ist Botulinumtoxin, ein giftiges Toxin, produziert von Bakterien. Er führt zur Niederlage des Nervensystems und den Tod des Menschen.

Der Mensch kann durch Viren, wie Botulismus nicht nur durch Nahrung, sondern durch die wundoberfläche auf der Haut, kontaminierte Erde. Es ist eine ansteckende Krankheit übertragen werden kann, ebenso wie Tetanus.

Der Einstieg in den menschlichen Körper zusammen mit der Nahrung, Botulinumtoxin schnell in den Blutstrom absorbiert durch die Schleimhäute des Magens. Salzsäure erzeugt in den Magen Hohlraum, kann nicht neutralisieren und inaktivieren. Durch das Blut, das Toxin breitet sich im ganzen Körper und Reichert sich in den nervengeweben. Er befällt die Nervenzellen, die hirnnerven, des Gehirns Gewebe, Nervenbahnen, das Rückenmark.

Denken Sie daran, dass die meisten Botulismus nachweisbar in den huslichen Ausgangsmateriale. Konserven, zubereitet in der Produktion, gehen über die Qualität der Wärmebehandlung und sind sicherer.

Die wichtigsten Anzeichen von Botulismus in Konserven

Wie kann ich feststellen, ob die Bank Botulismus? In der Tat, vermuten und zu verhindern, dass diese Infektion leicht. In Erster Linie sollte man das Aussehen der Dose, überprüfen Sie das Datum der Herstellung. Das Risiko verdienen Botulismus und Vergiftung beim Verzehr von abgelaufenen Konserven, deutlich erhöht.

Wenn Sie sich in der Herstellung von Konservierung, vergessen Sie nicht die Markierung Banken, zeigen Sie das Datum der Herstellung. So schützen Sie sich vor Vergiftung.

Anzeichen von Botulismus in Konserven:

  • Blähungen Banken. Es erscheint allmählich. Die Bank wäre aufbläst, wird Sie deformiert. Wenn das Produkt befindet sich in einem Glasbehälter, quillt nur Abdeckung. Ist die Blähung erfolgt durch aktive Vermehrung von Bakterien und die Entwicklung Ihrer Toxine.
  • Das Vorhandensein von Schimmel auf dem Produkt. Wenn beim öffnen von Dosen Dosen Sie sahen Anzeichen von Schimmel auf der Oberfläche des Produktes, in keinem Fall verzehren Sie Ihre Lebensmittel sofort wegwerfen. Schimmel ist eine Pilzinfektion Produkt, es enthält keine Botulismus-Bakterien. Aber selbst die Tatsache, dass die Entwicklung von Pilzen bezeichnend für den Mangel an temperaturbearbeitung Konserven, mit hoher Wahrscheinlichkeit die Anwesenheit von Botulinumtoxin.
  • Spontane öffnung der Banken infolge der Divergenz der Abdeckung kann bedeuten, Entwicklung in Ihr Clostridium botulinum. Ein solches Produkt unterliegt der sofortigen Verwertung.

Denken Sie daran, dass Botox hat keinen Geschmack, keine Farbe, kein Geruch. Erkennt es mit bloßem Auge nicht möglich. Produkte normal Aussehen. Nur Blähungen Banken kann Ihnen sagen, über die Gefahren Ihrer Verwendung in Lebensmitteln. Die Infektion der Produkte bestätigt werden kann nur in einer Laborstudie.

Welche Konserven Botulismus infiziert sein könnten

In welchen Konserven begegnen kann Botulinumtoxin? Nach mehreren Forschung, kann gefährlich sein, jede dicht und hermetisch gekapselt.

Viele Menschen glauben fälschlicherweise, dass Sie gefährlich für den Menschen sind nur Fleisch-Erzeugnisse haltbar gemacht. Aber tatsächlich gibt es dokumentierte Fälle, bei denen entdeckt wurde Botulismus in Tomaten, Kompot, mais, кабачковой Kaviar und andere Gemüse-Konserven. Auch Botulismus lässt sich in den verschiedenen Marmeladen, Konfitüre, gekochtes Obst.

Im folgenden sind die häufigsten Ursachen für die Entstehung von Botulismus.

Marinierte Pilze

Laut der Statistik, am häufigsten fand Botulismus inPilze Home-Produktion. Pilze sind sehr schwer vollständig zu reinigen, die Erde und Schlamm, und Botulismus Sporen in die Dose fallen. Pilz Botulismus ist die häufigste Todesursache, die durch Clostridium botulinum. Bestimmen Botulismus in den Topf mit den Pilzen ist nicht immer möglich. Sehr oft Kappen bei diesen Konserven nicht schwellen.

Bei der häuslichen Konservierung von Pilzen, vollständig zu zerstören Botulismus Sporen mit Hilfe von hohen Temperaturen meistens nicht gelingt. Nur die thermische Behandlung in professionellen Autoklaven zerstören können Bakterien und Sporen in marinierten Pilzen.

Botulismus in der salzigen Pilze, Sauerkraut, Tomaten und Gurken nicht entwickeln können aufgrund der Tatsache, dass solche Bewahrung nicht hermetisch geschlossen und zu den Produkten wird ständig frische Luft.

Zu Hause am sichersten Pilze einfrieren, aber nicht erhalten. So sind Sie voll behalten die geschmacklichen und ernährungsphysiologischen Eigenschaften und tragen keine Gefahr für den Menschen. In gefrorenen Pilzen Botulismus kann sich nicht entwickeln, da die Produkte werden in einem Umfeld, in dem es Sauerstoff.

Eintopf

Schädlich ob Eintopf? Dieses Produkt mögen viele noch aus der kindheit. Aber leider, er befindet sich auf dem zweiten Platz in der Gefahr einer Infektion Botulismus. Die Mehrheit weiß nicht, ob Eintopf vergiftet. Bei der häuslichen seiner Herstellung das Risiko einer Infektion mit Botulotoxin hoch, da töten die Sporen können nur bei langen Sterilisation in einem Autoklaven. Zu Hause meistens Eintopf bereitet sich in herkömmlichen öfen.

Und hier im Shop тушенке treffen Botulinumtoxin unwahrscheinlich. Es geht erfülltes Wärmebehandlung und ist sicher für Menschen. Aber seine Verwendung in Lebensmitteln kann nur nach der Prüfung des Aussehens von Banken und Verfallsdatum.

Kann ich Essen verdächtige Konserven

Wie zerstören Botulinumtoxin in вздувшихся Konserven? Einige glauben, dass, wenn man ein Produkt konserviert geschwollen aus Banken und Kochen ihn, dann werden alle Giftstoffe verschwinden.

In der Tat, bei Verdacht auf eine Infektion Konserven Botulismus sollten Sie sofort wegwerfen, zusammen mit einem Glas und einem Deckel, in keinem Fall gegessen werden. Erneute Wärmebehandlung des Produktes nicht gewährleistet die vollständige Zerstörung des toxins.

Tötet ob Essig Botulismus? Befreien Sie sich von Toxin mit Hilfe von Essigsäure nicht möglich. Bakterien und Giftstoffe nicht empfindlich auf Sie.

Riskieren Ihre Gesundheit und Essen Konserven, die Anzeichen einer Infektion Botulotoxin, verboten. Von Ihnen sollten sofort loswerden. Töten Botulismus durch wiederholte Kochen oder Verarbeitung von Produkten Essig unmöglich.

Prävention von Botulismus

Wie vermeidet man bei der Konservierung von Botulismus? Wenn Sie nach der Lektüre dieses Artikels arbeiten, entscheiden, Konserven Produkte, Sie sollten auf die Grundlagen der Prävention von Botulismus. Mit den folgenden Tipps, durch die man sich von dieser Infektion beim marinieren zu Hause:

  • Halten Sie sich an der erforderlichen Temperatur, sorgfältig Konserven sterilisieren. Mit diesem Ziel am besten Autoklav.
  • Sorgfältig waschen Sie Ihre Produkte vor deren Wartung.
  • Markieren Sie die fertigen Konserven, bitte das Datum der Herstellung, die Zusammensetzung.
  • Lagern Sie Konserven an einem dunklen und kühlen Ort. Am besten halten Sie in den Kühlschrank oder Keller.
  • Geschwollene Konserven wegwerfen, versuchen Sie nicht, Sie «wiederzubeleben».

Beim Kauf der fertigen Konserven must überprüfen Sie das Ablaufdatum und die Aufmerksamkeit auf das Aussehen der Dose. Kaufen Sie keine fertige eingelegte und konservierte Lebensmittel unbekannter Herkunft auf den spontanen Märkten und mit den Händen. Nur Produkte, die eine Lizenz, die notwendige Kennzeichnung, Informationen über den Hersteller und die Zusammensetzung, können sicher sein.

Denken Sie daran, dass die konservierten Pilze können gegessen werden, nur wenn Sie sicher sind in Ihrer Eigenschaft als Bank und sahen, von der Sie auf den Teller gelegt wurden. Um sich von Botulismus, vermeiden Sie den Verzehr von eingelegten Pilzen zu Besuch, Cafés oder Restaurants.

Das klinische Bild der Erkrankung

Wie schnell entwickelt sich Botulismus nach dem Verzehr von Konserven? Die Inkubationszeit für diese Infektionskrankheit kann von einigen Stunden bis zu fünf Tagen. Die Krankheit manifestiert sich zuerst Funktionsstörung des Verdauungstrakts, wie bei einer normalen Vergiftung. Hat der Patient ein Erbrechen, übelkeit, Durchfall, Schmerzen im unterleib.

Auf den Wechsel des Magen-Darm-Symptomen kommen folgende, spezifische klinische Anzeichen von Botulismus:

  • Schwäche in den Muskeln. Die Person wird schwer aufstehen, sich bewegen, nehmen Sie etwas mit den Händen. Allmählich zunehmende Lähmungen und Paresen.
  • Ein Gefühl von Trockenheit im Mund.
  • Näseln der Stimme.
  • Verletzung des Schluckens und der Rede.
  • Амимия – keine mimik.
  • Starke Blähungen, Verstopfung durch reduzierte Motilität des Darms.
  • Erhöhter Blutdruck, erhöhte Herzfrequenz.
  • Häufige und oberflächliche Atmung, bei der allmählich zunehmende respiratorische Insuffizienz.
  • Pupillenerweiterung, Sehstörungen, die durch die Unfähigkeit sich zu konzentrieren auf etwas. Dabei gibt es eine Verletzung derakkommodation.
  • Blässe entsteht durch vaskuläre Spasmen.
  • Harnverhaltung entwickelt sich aufgrund der Lähmung der Muskeln der Harnblase.

Was tun bei Verdacht von Botulismus beim Menschen

Botulismus diagnostiziert werden kann und geheilt nur von ärzten. Bei Verdacht auf seine Entwicklung sollte sofort einen Rettungsdienst zu verursachen. Vor der Ankunft des Krankenwagens lassen Sie den Patienten ein. Achten Sie darauf, dass er nicht erstickt Erbrechen oder eingefallen Sprache, nicht verletzt wurde wegen Muskelschwäche.

Denken Sie daran, dass die Selbstmedikation von Botulismus ist nicht möglich. Ohne qualifizierte medizinische Hilfe ist die Krankheit in 100% der Fälle tödlich endet.

Der Krankenhausaufenthalt dieser Patienten erfolgt in dringenden Fällen eine ansteckende oder Intensivstation.

Vor Beginn der ätiologischen Behandlung erfolgt eine labortechnische Bestätigung der Verdachtsdiagnose. Für die Studie genommen werden, Erbrochenes, Kot, Magen Waschungen. Die Forschung des Blutes bei dieser Krankheit nicht ergebniswirksam.

Die Behandlung von Botulismus besteht aus:

  • die Einführung einer spezifischen protivobotulinicheskoy Serum antitoxische;
  • Intensive Therapie zur Aufrechterhaltung lebenswichtiger Funktionen (Atmung, Herzschlag, Trennung von Urin, Fäkalien);
  • lavage des Magens und des Darms;
  • Tropfer auf die Aufrechterhaltung der Wasser-und Elektrolythaushalt;
  • Antibiotika-Therapie.

Die Prognose für das Leben und die vollständige Wiederherstellung des Patienten hängt von der Rechtzeitigkeit der medizinischen Versorgung. Je länger eine infizierte Person zu Hause ist und verzichtet auf den Gang zum Arzt, desto geringer ist die Chance auf Genesung und Heilung.

Botulismus ist eine gefährliche Infektionskrankheit. Ботулотоксины bilden sich in Konserven, die nicht erfolgreich die erforderliche Wärmebehandlung. Die Infektion kann nicht nur Fleisch, sondern auch Gemüse in Konserven. Schützen Sie sich und nicht Botulismus erkranken kann durch eine einfache Prävention. Es besteht aus der Einhaltung der Grundlagen der Herstellung, Lagerung und den Kauf von Konserven. Wenn Anzeichen für eine Ansteckung mit dieser Infektionskrankheit sollten Sie sofort für medizinische Notfallhilfe aufrufen. Selbstbehandlung dieser Pathologie in 100% der Fälle führt zum Tod. Im Krankenhaus Patienten untersuchen, nach dem Labor Bestätigung der Diagnose verabreicht spezifische противоботулиническую Serum, Dank dem kann dem Menschen das Leben zu retten.