Toxische Läsionen der weißen Substanz des Gehirns

Toxische Läsionen der weißen Substanz des Gehirns ist eine Pathologie nicht entzündlicher Natur, das durch strukturelle Veränderungen, die letztlich zu der Minderwertigkeit der Hirnaktivität. Weichteil eine Verletzung der Funktionen der Behörde.System

Die Aufgabe der weißen Substanz des Gehirns – gewährleisten dauerhafte Beziehung zwischen verschiedenen Abteilungen und Regionen des zentralen Nervensystems . Dies ermöglicht die Koordinierung der Arbeit aller inneren Organe und Systeme.

Die Niederlage der weißen Substanz führt zu zwei wichtigen pathologischen Prozessen. Toxische Enzephalopathie – erworbene Krankheit, Degeneration der Gewebe des Gehirns und der weißen Substanz. Andere Krankheit toxische Genese – энцефалополинейропатия ist eine Gruppe von Erkrankungen des peripheren Nervensystems, in deren Folge verletzt die Stoffwechselvorgänge in den Nerven, und in der Zukunft dies führt zu Störungen der Impulse.

Ursachen der toxischen Läsionen des Gehirns

Die Zellen des Gehirns sind sehr empfindlich auf Giftstoffe und giftigen Substanzen. Sie sind die ersten unter dem Schlag fallen Gifte, die drangen in den Blutstrom. Giftige Stoffe in den Körper gelangen durch einatmen von Luft, Verschlucken, durch die Haut. In den meisten Fällen die Pathologie der chronisch – Alkoholvergiftung, langfristige Einnahme von Medikamenten oder Suchtmitteln.

Akute Läsion der weißen Substanz, die entwickelt sich schneller, ist bei Unfällen – Haushalts-oder Industrie-Vergiftung.

Die häufigsten Ursachen der toxischen Läsionen des menschlichen Gehirns.

Chronische und akute Alkoholvergiftung

Alkohol zerstört Gehirnzellen und führt zu Ihrem Tod. Alkoholische Enzephalopathie ist ein Komplex von komplexen Krankheiten, die durch Stress, Psychosen, neurotischen und somatischen Störungen. Bei der chronischen Vergiftung zunächst schlägt die Funktionen der inneren Organe, später trat die irreversible Neurosen und manischen zustnde. Bei der akuten Form sofort entwickeln Delirium Zustand – Delirium, Raserei, Benommenheit, schärfen die Reflexe.

Die Niederlage der weißen Substanz Schwermetalle

Eine Besonderheit der Schwermetalle ist deren Eigenschaft zu akkumulieren im Gewebe der inneren Organe und führen zu einer chronischen Vergiftung des Gehirns.

Toxische Metalle:

  1. Mangan. Vergiftung des Organismus geschieht in systematischer einatmen des Stoffes (in der Produktion). Der Stoff ändert die Funktionalität der Gehirntätigkeit verursacht schweren psychischen Erkrankungen (Halluzinationen, Reizbarkeit, verstärkte Motilität, überempfindlichkeit).
  2. Blei. Besonders gefährlich sind wasserlösliche verbindungen dieses Chemische Element für Kinder, da die Ursache eine chronische Läsion der weißen Substanz und führen zu geistiger Retardierung.
  3. Quecksilber – hat eine toxische Wirkung auf das zentrale Nervensystem, zerstört die Abteilung des Gehirns, die für das Sehvermögen.
  4. Arsen – hemmt die Aktivität der weißen Substanz, fördert die Entwicklung von Hirntumoren.
  5. Cadmium – tödliche giftige Substanz, die beim einatmen von dämpfen beeinflusst das Atemzentrum in der Medulla Oblongata.

Toxische chronische Vergiftung durch narkotische Substanzen

Zur Niederlage der weißen Substanz bei Drogenabhängigkeit führen schwere Drogen – Heroin, Methamphetamin, Ecstasy, Desomorphin, LSD, Kokain. Die Gefahr besteht darin, dass diese chemischen verbindungen verursachen beim Menschen die Entzugserscheinungen – Abhängigkeit von der Dosis und die Notwendigkeit Ihrer ständigen Vergrößerung. Drogenkonsum führt unweigerlich zum Tod der Neuronen (Nervenzelle) und Axonen (Fortsatz der Nervenzelle, Leiter der Impulse), Veränderung der biochemischen Reaktionen im Gehirn. Die Folgen – Psychosen, Demenz, manisch-depressive Zustände, Albträume.

Medikamentöse Enzephalopathie

Toxische Schädigung des Gehirns kann auftreten bei längerer Einnahme von Betäubungsmitteln, die verschrieben, um Patienten mit nervösen und psychischen Störungen.

Gruppe von Medikamenten, die zur Pathologie der weißen Substanz:

  • Antipsychotika – «Chlorpromazin», «Haloperidol», «Зелдокс», «Tisercinum», «Флуюнксол»;
  • Antidepressiva – «Moclobemid», «Pirazidol», «Anafranil», «Толоксатон», «Ципрамил»;
  • Beruhigungsmittel – «Diazepam», «Lorazepam», «Fenazepam», «Hydroxyzin», «Clobazam»;
  • Psychostimulanzien – «Sidnofen», «Мезокарб»;
  • нормотимики (beseitigen manischen Zustand) – Lithiumcarbonat, «Finlepsin»;
  • Barbiturate (starke Schlafmittel und Beruhigungsmittel) – «Phenobarbital», «Бутизол», «Гексобарбитал», «Талбутал».

Symptome von Erkrankungen des Gehirns

In der Regel Läsion der weißen Substanz Gifte führt zwangsläufig zu Funktionsstörungen des Rückenmarks. Destruktive Veränderungen des zentralen und peripheren Nervensystems ist giftig энцефалополинейропатия. Die Entwicklung der Symptome, deren Schweregrad hängt davon ab, in welchem Bereich des Gehirns Zerstörungen.

Beginn einer toxischen Vergiftung der weißen Substanz verläuft gleich. Eine Person klagt über eine schnelle körperliche Ermüdbarkeit, Zerstreutheit, schlechte undmangelhafte Schlaf, chronische Schwäche. Gefeiert Apathie, Teilnahmslosigkeit an der Außenwelt, wenn Sie versuchen, anderen Menschen den Kontakt der Mann ist irritiert und wird emotional. Allmählich verengt das Spektrum von Interessen, verminderte Selbstkritik, Disziplin, abgestumpft Verantwortung. Ständig will schlafen nicht nur nachts, sondern auch tagsüber.

Allmählich entwickeln sich deutlichere Anzeichen von Enzephalopathie:

  • Störungen des Bewusstseins, Kurzfristige Gedächtnisverlust;
  • Kopfschmerzen, Tinnitus, Schwindel;
  • der Initiative, die Entwicklung von Depression;
  • Todeswunsch, Selbstmordgedanken.

Toxische Zerstörung der weißen Substanz verursacht diese primäre neurologische Symptome:

  • Verletzung der Management-mimik (Paresen, teilweise Lähmung der Muskeln), das löschen der Nasolabialfalte;
  • Nystagmus Sehnerv – unwillkürliche oszillierende Bewegung der Augäpfel und der Pupille mit einer sehr hohen Frequenz;
  • Anisokorie – verschiedene Abmessungen der Pupillen des rechten und des linken Auges, eine Pupille bewegt sich normal, die zweite befindet sich in einer gesicherten Position.

Fokale Veränderungen im Gehirn machen symptomatischen Bild der Patienten vielfältig. Fallen oft unter Zerstörung Stem-Abteilungen. Sie als Zeichen der Niederlage bilden die 3 wichtigsten Syndroms.

Мозжечково-vestibular-Syndrom – Instabilität beim gehen, die Intoleranz gegenüber körperlichen Belastungen, die ständige Gefühl des «Rausches». Schwindel begleitet von starker übelkeit und Erbrechen, instabilen Blutdruck. Muskeltonus gesenkt, die Finger zittern.

Hypothalamus-Syndrom präsentiert eine umfangreiche Klinik:

  • vegetativ-vaskuläre Erkrankungen – Schwäche und Lethargie ersetzt Anregung, Hände und Füße kalt, der Herzschlag beschleunigt sich, die Haut wird blasser und klebrig, das ständige Gefühl von Durst, Schüttelfrost, Fieber, hoher Blutdruck;
  • вагоинсулярный Kriz – Mann wirft im Fieber, Speichelfluss, übelkeit, langsamer Herzschlag, starkes Rauschen in den Ohren, übermäßiges Wasserlassen und Durchfall, Kurzatmigkeit, Atemnot;
  • Verletzung der Thermoregulation – Höhen und tiefen Körpertemperatur von 38 bis 40°, was im Zusammenhang mit den körperlichen und emotionalen überlastung. Der Mensch hat Angst vor Zugluft und kalte Luft, fühlt sich ein Gefühl von Kälte;
  • die Verletzung von trieben und Motivationen – verringerter Libido, ängste, häufige Stimmungsschwankungen, Schlaflosigkeit oder Schläfrigkeit;
  • nejrotrofičeskie Verstöße gegen das Jucken und die Pigmentierung der Haut, allergische Dermatitis, trophische Geschwür, Dekubitus, Erweichung der Knochen, Lochfraß Schleimhäute des Verdauungstraktes;
  • neuroendokrine Störungen – Bulimie (übermäßiges Essen, übergewicht), Anorexie (Fasten), Verletzung Vodno-elektrolitnogo Gleichgewicht, die Verdauung der Proteine, Fette und Kohlenhydrate.

Ekstrapiramidnyi-Syndrom – motorischen Störungen der Skelettmuskulatur, die tragen spontanen Charakter:

  • Tremor – rhythmische Bewegungen, zittern der Extremitäten;
  • Chorea – unwillkürliche, неконтролируемы размахивающие Bewegung;
  • баллизм – Swipe große Amplitude Hüften und Schultern;
  • Teak – unwillkürliche Zuckungen in verschiedenen Muskelgruppen;
  • Myoklonus – plötzliche Spasmen der Skelettmuskulatur.

Methoden zur Diagnose der Krankheit

Für die Ermittlung der toxischen Hirnschäden Patienten verabreicht gehen Reihe von instrumentellen Methoden der Diagnose.

MRT des Gehirns und seiner Blutgefäße

Die Magnetresonanztomographie ermöglicht die Visualisierung der strukturellen Veränderungen im Gehirn, Kreislauf-System zu bewerten und zu identifizieren Durchblutungsstörungen. Die MRT ist hochpräzisen und sehr informativ Untersuchungsmethode.

Auf dem Bildschirm können Sie deutlich sehen, die Bereiche diffuse oder fokale Läsionen der weißen Substanz, Atrophie von Geweben, Veränderungen in субарахноидальном Raum. Bei der MRT kann man zeigen, noch mikroskopisch pathologische Läsionen im Gehirn.

Rtms Halswirbelsäule

Diagnose ermöglicht die Ermittlung von Schäden an den Geweben des Rückenmarks. Optisch kann man erkennen, ob es Störungen in der Kommunikation zwischen Hirn und Rückenmark, wie intensiv das Gehirn Blutversorgung gesichert. Mit Hilfe der MRT beurteilen Sie den Zustand des Rückenmarks im Allgemeinen.

REG

Rheoencephalography ist eine Methode zur Untersuchung des Gehirns mit der Anwendung speziell Geräte – реографа. Bei der Untersuchung bestimmen den Ton der Blutgefäße des Kopfes, die Geschwindigkeit des Blutflusses, Hyperämie der Gefäße. REG wird bei der komplexen Untersuchung von Patienten mit Verdacht auf Enzephalopathie.

УЗДГ des Gehirns

Untersuchung weisen Patienten mit Gedächtnisstörungen, der Sehkraft, des Gehrs. Die Methode können Sie sehen, die strukturellen Veränderungen des Gewebes bei Menschen mit motorischen und psychischen Störungen – Panikattacken, Unzureichende Wahrnehmung der Außenwelt, Störungen des sprechapparates. Auch beurteilt den Zustand der Arterien und Venen der Abfluss des Blutes aus dem Gehirn. Besonderes Augenmerk auf die großen Backbone-Gefäße – carotis, подключичные und die vertebralarterien, die Halsvenen. Durch Ihre Dynamik bestimmen das Niveau der Blutversorgung des Gehirns.

Eine röntgenaufnahme der Halswirbelsäule

Untersuchung weisen Patienten mit starken und systematische Kopfschmerzen unklarer Genese. Bei Enzephalopathie er vermeidet andere Pathologie – Krankheiten der Wirbelsäule, des Skelettsystems, bösartige undgutartige Tumore, Bandscheibenvorfall, zervikale Radikulitis.

Behandlung von Krankheiten des Gehirns toxische Schädigung

Ansatz in der Behandlung von Patienten umfassend. Kurs therapeutischen Interventionen hängt davon ab, was die Ursache der strukturellen und funktionellen Veränderungen des Gehirns, wie schwere Erkrankung des Menschen. Identifizierung giftiger Stoffe nicht schwer. Es wird durch die biochemische Untersuchung des Blutes.

Von größter Bedeutung in der Behandlung von Patienten ist die Ausscheidung von toxischen Substanzen aus dem Körper. Wenn es Gegenmittel für Gifte, Sie werden sofort bei der Aufnahme ins Krankenhaus.

Um die Toxizität zu reduzieren und Giftgas zu evakuieren Antigene verabreicht Entgiftungstherapie – eine intravenöse Infusion von Salzlösungen:

  • Kochsalzlösung 0,9%;
  • Glucose 5%;
  • Ringer-LOCKE;
  • аминол;
  • disol;
  • Trisol;
  • лактасол.

In schweren Fällen wird der Patient vorgeschriebenen гемодиадиз – Methode der Blutreinigung außerhalb der Nieren. Es machen im Falle einer starken Vergiftung des Organismus, wenn die Nieren nicht allein die Last zu bewältigen. Das Wesen der Methode – das Blut des Patienten, pumpende einem speziellen Gerät, wird durch ein spezielles Gerät, ein Gerät, das nach dem Prinzip gemacht Membranen Knospen. Durch durchlässige Zellen verläuft das Blut, so dass Gifte und Toxine, von nützlichen Mikroelementen gesättigt und wieder in den Blutstrom. Diese Filterung ermöglicht es Ihnen, schnell wieder die Qualität des Blutes in der Norm.

Wenn der Zustand mittlerer schwere des Patienten, die vorgeschriebenen гемоперфузию oder hemosorption – Methode der Blutreinigung mit der Anwendung von Sorbentien. Das Blut wird durch das Gerät, das enthält natürliches Sorbens. Toxische Stoffe aktiv resorbiert und in den Organismus gelangt das gereinigte Blut.

Während der Behandlung ist es wichtig, die Ernährung und Gehirn mit Sauerstoff. Dazu Hirndurchblutung sollte in vollem Umfang umgesetzt werden. Die erforderlichen Medikamente, die Blutbahn (ангиопротекторы) – Piracetam, cavintonum, Cinnarizin, cerebrolysin.

Symptomatische Behandlung:

  • Medikamente zur Linderung von Anfällen – Primidon, бекламид, Lamotrigin, Phenobarbital;
  • Mittel zur Verbesserung des Stoffwechsels im Gehirn – Piracetam, pyritinol;
  • Aminosäuren für die Ernährung des Gehirns – альвезин, Methionin;
  • Thrombozytenaggregationshemmer (hemmen das zusammenkleben von Blutzellen) – Aspirin-Kardio, кардиАСК, зилт, Pentoxifyllin;
  • Vitamine – In, E, A.

Für die Stimulation des Nervensystems Patienten verschriebene Physiotherapie, Akupunktur. Zur Besserung des Allgemeinbefindens zeigt kurzlebige Wandern, Atemübungen, Meditation. Mit Patienten, die leiden von Alkohol-oder Drogenabhängigkeit, arbeiten Experten in narcology, Psychotherapeuten und Psychiater.

Die Auswirkungen der Vergiftung des Gehirns

Toxische Läsionen des Gehirns nicht spurlos vorbei. Die zerstörten Bereiche der weißen Substanz praktisch nicht herstellbar. Daher ist bei Patienten Häufig beobachtet residuale Symptome, und in schweren Fällen entwickeln sich schwere Krankheiten.

Eine solche Pathologien, die bei den Menschen mit chronischen Intoxikation des Gehirns – Parkinson-Syndrom. Diese neurologische Erkrankung, bei dem der Patient den Muskel einen Widerstand während der passiven Bewegungen. Der Mann ist schwer das Gleichgewicht zu halten, fällt es oft beim gehen. Bewegungen werden schwer, Ihr Tempo verlangsamte.

Andere Komplikationen:

  • partielle Lähmungen und Paresen der Muskeln;
  • Abnahme und Gedächtnislücken;
  • Schlafstörungen und Wachen;
  • emotionale und psychische Instabilität.

In schweren Fällen ist die Rede, die nicht mehr erholt.

Enzephalopathie oder eine toxische Schädigung der weißen Substanz ist eine Bedingung, die erfordert eine regelmäßige Rehabilitationsmaßnahmen während des gesamten Lebens des Patienten.