Der Einfluss von Nikotin auf den menschlichen Körper: nutzen und Schaden

Sogar eine kleine rauchergeschichte wird die Ursache der chronischen Intoxikation Nikotin. Im menschlichen Körper sammeln sich die schädlichen verbindungen und giftige Harz. Unter deren negativen Auswirkungen verringert funktionelle Aktivität aller Systeme des Lebens. Besonders gefährlich krebserregende Stoffe im Tabak enthalten sind. Diese Stoffe provozieren die Mutation, das Ergebnis wird die Bildung von gutartigen und bösartigen Tumoren. Die negativen Auswirkungen des Nikotins auf den menschlichen Körper ist seit langem bekannt und gut untersucht. Aber die Menschen weiterhin zu Rauchen wegen fest gebildet psychische und körperliche Abhängigkeit.

Die Wirkungsweise des Nikotins

Nikotin bezieht sich auf die organischen Ursprungs, die in geringen Mengen in den Wurzeln synthetisiert werden Pflanzen der Familie der Solanaceae, und reichern sich in Ihren Blättern und Stängeln. Фармакологам Verbindung bekannt als starkes Giftstoff, schädigende Gewebe Herzmuskel, Blutgefäße und Gehirn. Rauchen zerstört nicht nur die gesunden Zellen und führt zu Ihrer Mutation – unter dem Einfluss von Nikotin verstärkt viele chronische Krankheiten entstehen und neue Pathologie.

Kleine Dosen von toxischen verbindungen enthalten Auberginen, grüne Paprika, Kartoffeln und Tomaten. Also alle Menschen, die sich entschieden haben, mit der schlechten Angewohnheit zu brechen, Suchtbehandlung empfohlen, Ihre Ernährung zu überdenken. Die Anzahl der gerauchten Zigaretten deutlich reduziert beim ständigen Verzehr von Salaten und Eintöpfen aus diesen Gemüse.

Nach dem eindringen in den menschlichen Körper Nikotin in die Blutbahn aufgenommen und schon nach wenigen Sekunden findet sich im zentralen Nervensystem. Er ungehindert überwindet alle biologischen Barrieren, einschließlich der Blut-Hirn -. Giftige Substanz Reichert sich in den inneren Organen, Gehirn, Knochengewebe. Mit jeder Zigarette geraucht Konzentration erhöht, und die Vergiftung des Körpers durch Nikotin verstärkt. Unter dem Einfluss von Karzinogenen verändern sich die Zellen auf der genetischen Ebene, und erhöht deren Anzahl:

  • die Teilung der gesunden Zellen führt zur Bildung von gutartigen Tumoren – Polypen und Zysten:
  • Division beschädigte und deformierte Zellen provoziert die Bildung von Krebstumoren.

Experten behaupten, dass in der Zigarette geraucht enthält weniger toxischen verbindungen, als im Rauch von Ihr. Es gibt solchen Begriff – «Passivrauchen». Besonders gefährlich ist Nikotin für Kinder und Jugendliche. Süchtig nach Zigaretten Mensch gefährdet nicht nur sich selbst, sondern auch die Menschen um ihn herum. Die Mitglieder der Familie unter dem Einfluss von Nikotin bilden sich auch Tumore oder Pathologie entwickeln, wie selbst Raucher.

Versuchen binden die Gewohnheit, einige Leute beginnen zu konsumieren von Schnupftabak und Kautabak. Dies nicht nur hilft, mit dem Rauchen aufzuhören, sondern auch verstärkt sucht. Die Konzentration von Nikotin und toxischen Harzen in diesen Sorten von Tabak ist viel größer als die Anzahl der toxischen verbindungen in Zigaretten.

Nikotin in den menschlichen Körper beginnt zu wirken auf spezifische ацетилхолиновые Rezeptoren. Steigerung Ihrer Aktivität provoziert eine erhöhte Produktion von Stresshormonen und Freude – Adrenalin und Adrenalin. Sie werden an das Blut übertragen und in das zentrale Nervensystem, verursacht beim Menschen:

  • das Gefühl der leichten Erregung;
  • ein Gefühl von Lebendigkeit, aufputschen;
  • euphorischen Zustand;
  • Entspannung.

Rauchte eine Zigarette, der Mensch fühlt Freude und auch Glück. Dies geschieht unter dem Einfluss der Glückshormone Dopamin. Genau so gebildet ist, psychische und physische Abhängigkeit von Nikotin. Der Mensch versucht wieder zu erleben Euphorie und greift nach der Zigarette. Wissenschaftler isolierten und synthetisierten enzymatische verbindungen, die in der Lage sind Schaden zu reduzieren Nikotin -, Harnstoff bis unbedenklich (oft nützliche) Nikotinsäure. Aber in den menschlichen Enzymen nicht.

Das Herz und die Blutgefäße

Der Schaden von Nikotin auf das Herz-und das Schiff ist gut untersucht. Das eindringen von Zigarettenrauch erhöht die Belastung auf das Myokard, Venen, Arterien und Kapillaren. Reduziert die Produktion von biologisch aktiven Substanzen, regt das Nervensystem und Humorale Regulation. Erhöht die Herzfrequenz, verengt die peripheren Blutgefäße. Wenn die Aufnahme des Nikotins in den Körper erfolgt regelmäßig, so bei Herz-Kreislauf-Systems praktisch keine Phase der Entspannung. Dies führt zum schnellen Verschleiß der Blutgefäße, deren Beschädigung, und in besonders schweren Fällen und der Verletzung der Integrität. Entwickeln Sie verschiedene Komplikationen:

  • erhöht die Viskosität des Blutes;
  • erhöht das Risiko der thrombenbildung;
  • gestörte Durchblutung des Gewebes.

Rauchen wirkt sich auf das Herz, aber gefährlich und die sich entwickelnde arterielle Hypertonie. Erhöhter Druck die Ursache von Herzrhythmusstörungen, Schlaganfälle und Herzinfarkte. Beim Menschen beginnt oft schwindlig zu werden, sackt das Blut an den oberen Teil des Körpers, es gibt Lethargie und Apathie. Arterielle Hypertonie auslösen können, die Erhöhung des Drucks in den Gefäßen, was zu einer verminderten funktionellen Aktivität des Harnsystems.

Magen-Darm-Trakt

Auch die minimale Menge an Nikotin hat negative Auswirkungen auf die Schleimhaut derVerdauungssystem. Zerstörung ausgesetzt:

  • Zähne und Zahnfleisch;
  • Magen;
  • Darm;
  • die Leber und die Gallenblase.

Der Hauptgrund für die Entwicklung von Magen-Krankheiten ist die Verlangsamung der Verdauung. Die Produkte sind lange im hohlen Organ, das führt zu einer erhöhten Herstellung der aggressiven Salzsäure und Pepsin. Verdauungsenzyme und beißenden Saft Epithelzellen schädigen. Bei Menschen mit einer langwierigen Dienstalter des Rauchens negative Prozess betrifft tieferen Schichten der Magen-Wände. Ihre innere Oberfläche deformiert, es bilden sich Wucherungen.

Bei Rauchern selten akute Gastritis diagnostiziert wird, nimmt er sofort die chronische Form betrifft präkanzerösen Zuständen. Der Körper verliert die Fähigkeit, pathogene Mikroorganismen unschädlich zu machen. Auf изъязвленную Schleimhaut gelangen die Viren und Bakterien bilden infektiöse Läsionen. Sie allmählich weitergegeben und verursachen eine gefährliche Entzündung – Geschwüre Magen-und Zwölffingerdarm-Geschwüre. Bei allen Rauchern entwickelt:

  • Verlangsamung der Verdauung;
  • der Tod der nützlichen Mikroflora im Darm;
  • chronische Verstopfung oder Durchfall.

Auf den Wechsel von nützlichen Bakterien, bewohnen den Darm, kommen pathogene Mikroorganismen. Reduziert die Absorption von Vitaminen und Spurenelementen, was einen schlechten Einfluss auf das Aussehen des Menschen. Bei ihm beginnen Peeling Nägel, Haare fallen aus, verlieren an Elastizität und Straffheit der Haut. Darüber denken nicht viele Frauen, die Zuflucht zu Rauchen, als eine effektive Methode, Gewicht zu verlieren.

Nikotin ist in der Lage, den Appetit zu reduzieren, aber nur auf kurze Zeit. Allmählich verzerrt Stoffwechsel von Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten – die Masse des Körpers beginnt zu steigen. In der Folge gewinnt an Gewicht, aber das Rauchen schon nicht wegen der sich bildenden psychischen und körperlichen Abhängigkeit.

Die Leber befindet sich in der Nähe von Magen-Darm-Trakt und mit der Zeit beginnt, spüren die negativen Auswirkungen der nikotinsucht. Es erfährt eine erhöhte Belastung aufgrund von Verdauungsstörungen, so dass Ihr Gewebe beschädigt. Die Leber gehört zu den wichtigsten biologischen Filter des Körpers – Reduzierung der funktionalen Aktivität unter dem Einfluss von Nikotin wirkt sich auf anderen Systemen Leben.

Die Atemwege

Tabakrauch – der Hauptgrund für die Entwicklung der unspezifischen Erkrankungen der Atemwege. Die ständige Zufuhr von Nikotin schädigt die Schleimhäute der Luftröhre, des Rachens, der Bronchien, der Bronchiolen. Alveoläre Wände verlieren Ihre Elastizität, огрубевают und geschwollen. Als schädlich Nikotin – Raucher entwickeln häufiger:

  • chronische Bronchitis;
  • das Bronchialasthma;
  • Laryngitis, Pharyngitis, Tracheitis.

Wir sollten betonen auch die chronische Raucherhusten. Im menschlichen Körper für die Nacht sammelt sich eine erhebliche Menge von toxischen verbindungen und giftigen Harzen.

Nur das aufstehen aus dem Bett, Raucher beginnt stark zu Husten. Auf diese Weise erfolgt die Reinigung der Atemwege von Schadstoffen. Husten nachlässt nur bis zum Mittag und wieder beginnt am morgen. Wenn eine Person entscheidet, um loszuwerden, die schlechte Angewohnheit, seine Lungen werden gereinigt nur ein paar Monate.

Der Einfluss von Nikotin auf die Lunge ausschließlich negativ. Unter seinem Einfluss entwickeln kann Emphysem, ein pathologischer Zustand, gekennzeichnet durch die unnatürliche der Lunge. Jede geräucherte Zigarette senkt Ihre funktionelle Aktivität, und das ist ernst erhöht die Wahrscheinlichkeit von Tuberkulose. Nikotin schädigt die Stimmbänder, führt zu Heiserkeit und осиплости.

Fortpflanzungsorgane

Nikotin wirkt sich auf den menschlichen Körper unabhängig vom Geschlecht. Nach den Statistiken, viele Frauen und Männer beginnen das Rauchen in einem frühen Alter, vor der Geburt der Kinder. Giftige Harze wirken direkt auf die Organe, die verantwortlich für die Reproduktion. Besonders anfällig für toxische verbindungen Zigaretten Geschlechtsorgane Vertreter des starken Geschlechts.

Rauchen provoziert Verzerrung der Spermatogenese, reduziert Potenz, prädisponiert zur Entwicklung von Krebs der Prostata. Dies trägt zu einer Verletzung der Blutversorgung der Organe des kleinen Beckens aufgrund der Ansammlung von schädlichen Substanzen in den Gefäßen.

Trotz der Tatsache, dass der Schaden von Nikotin durch wissenschaftliche Untersuchungen bestätigt, viele Frauen Rauchen sogar in der Periode wynaschiwanija des Kindes. Harz, im Tabak enthalten, senken die Produktion von пролактиноподобного des proteins. Protein ist verantwortlich für die Zyklizität der Menstruation, unterstützt in einem normalen Zustand der hormonale hintergrund der Frau. Seine Störung kann zu Unfruchtbarkeit führen, die nicht immer heilbar.

Toxische verbindungen dringen ungehindert durch alle Barrieren, so dass eine rauchende Mutter bearbeitet eine ernste Gefahr nicht nur Ihre Gesundheit, sondern auch die noch nicht geborenen Kindes. Die negative Wirkung des Nikotins auf den menschlichen Körper, die nicht das Licht der Welt erblickt ist schwer zu überschätzen:

  • erhöht das Risiko des plötzlichen Todes und kongenitale Anomalien;
  • Gehirn Hypoxie ausgesetzt;
  • die Lungen nicht genug Sauerstoff bekommen;
  • erhöht die Möglichkeit der Erstickung;
  • Risiko für einen Entwicklungsrückstand in der geistigen undkörperliche Entwicklung;
  • mögliche Frühgeburt.

Nach der Geburt eines Kindes erhält er Nikotin zusammen mit Muttermilch. Studien haben bewiesen, trotz der hervorragenden Vererbung, durch das Rauchen Abstürzen auf der genetischen Ebene. Gestört wird die molekulare Struktur der DNA und Licht erscheinen Kinder mit Erkrankungen des Nervensystems. Zweifellos hat dies einen negativen Einfluss auf Hirnaktivität, wird eine Garantie für schlechte Lernfähigkeit. Laut Statistik hat das Kind курящей Mutter verlangen nach Zigaretten deutlich höher als bei Gleichaltrigen.

Gehirn und Nikotin

Der Einfluss von Nikotin auf das Nervensystem nur negative, denn alle darin enthaltenen Substanzen beziehen sich auf die gegen Neurotoxine. Aus der Lunge toxische verbindungen in die Blutbahn, verursacht eine Reflex Kompression der Blutgefäße. Das Gehirn beginnt zu leiden unter dem Mangel an molekularem Sauerstoff. Blutzirkulation im zentralen Nervensystem, die trotz Ihrer komplexen Organisation ist, ist nicht stabil. Kleine Dosen Nikotin führt zu seiner Erregung, und die bedeutenden – hemmen die Aktivität der Neurone.

Regt sich die Tätigkeit nicht nur der zentrale, sondern auch periphere Nervensystem. Entwickelt sich eine Entzündung im Nerven-Trunks, beim Menschen erscheinen:

  • Reizbarkeit;
  • Apathie, Lethargie, Müdigkeit;
  • Schläfrigkeit;
  • Kopfschmerzen und Migräne.

Ärzte empfehlen, das Rauchen aufzugeben Menschen mit neurologischen Erkrankungen. Auch das einatmen von Tabakrauch verschlimmert die Krankheit, und für eine lange Zeit legt Genesung. Der Effekt des Nikotins auf das Gehirn beschränkt sich nicht nur auf eine Abnahme der körperlichen Aktivität. Beim Menschen entstehen die Probleme mit dem Gedächtnis, was sich negativ auf seine berufliche Tätigkeit. Dies beruht auf einer fehlerhaften übertragung von Nervenimpulsen, die Störung der Regulation.

Über den Gebrauch des Nikotins

Wie die meisten Alkaloide, Nikotin und hat eine positive Wirkung auf den menschlichen Körper. Zum Beispiel, Wissenschaftler haben bewiesen, dass die Frequenz der Anfälle bei schizophrenen Raucher niedriger als bei den führenden eine gesunde Lebensweise. Diese Krankheit verläuft vor dem hintergrund einer unzureichenden erzeugende Proteine, die verantwortlich für die Kommunikation zwischen den Neuronen. Bei Menschen mit Schizophrenie erscheint Angst, visuelle und akustische Halluzinationen, emotionale Instabilität. Der Gebrauch von Nikotin für den Körper solcher Menschen besteht in der Normalisierung der Erzeugung von Proteinen und zur Verringerung der schwere der Erkrankung.

Nikotin ist nützlich, weil Sie den Heißhunger unterdrücken kann zu narkotischen Substanzen. Auf seiner Grundlage werden bald Mittel entwickelt, um loszuwerden, Drogenabhängigkeit. Nikotin wird auch in der Medizin als Gegenmittel bei Vergiftungen mit Ricin und für die Behandlung der Parkinson-Krankheit.