Symptome, die Toxine in den Körper und das Blut des Menschen

Intoxikation des Organismus nie passiert asymptomatisch. Nach Verschlucken lebensbedrohliche Keime und Viren, gefährlichen Substanzen und Gifte die Reaktion folgt sofort, sondern schrittweise Vergiftung durch Chemikalien kann nicht manifestieren seit vielen Jahren, aber schließlich provozieren die Entwicklung von schweren Krankheiten. Und in der Tat, und im anderen Fall die menschliche Gesundheit ist gefährdet. Wenn Sie sofort erkennen die Symptome der Anwesenheit von Toxinen im Körper, wird es helfen, rechtzeitig Maßnahmen zu ergreifen und normalisieren den Zustand des betroffenen.

Häufige Symptome von Toxinen in den Organismus eindringen

Über die Tatsache, dass Giftstoffe in den Körper eingedrungen sind, spricht die Veränderung des Befindens und eine Vielzahl von externen Faktoren. Unter Ihnen:

  • Erkrankung des Verdauungssystems;
  • Blässe und Gelbfärbung der Haut;
  • erhöhte Temperatur;
  • hormonelle Störungen;
  • Benommenheit und ständige Müdigkeit;
  • nervöse Störungen, Desorientierung, Verwirrtheit;
  • Hautausschläge;
  • ein schaler Geruch aus der Mundhöhle und weiße Zunge;
  • allergische Reaktionen;
  • Atemnot, Bewusstlosigkeit, Blutungen, Koma.

Die schwere der Intoxikation und Ihre Klassifizierung

Die akute Form

Dabei Intoxikation können unterteilt werden in akute, subakute und chronische. Akute Vergiftung macht sich bemerkbar in den ersten Tagen nach dem eindringen des Erregers im inneren des Körpers. Seine klinische Manifestationen haben einen ausgeprägten Charakter. Die wichtigsten Symptome, die Toxine im Blut aufgrund einer akuten Vergiftung:

  • drastische Erhöhung der Körpertemperatur (38,5 und höher);
  • Erbrechen und Durchfall;
  • Dehydration;
  • Gliederschmerzen und Muskelschmerzen;
  • Kopfschmerzen;
  • akute Nieren-und Leberversagen;
  • Bewusstlosigkeit;
  • Krämpfe;
  • Coma.

Subakute Form

Subakute Intoxikation manifestiert sich, wenn der Kontakt mit weniger aggressiven Erreger wiederholt mehrmals. Wenn die Giftstoffe beginnen, vergiften den Körper, Sie sind in der Lage, schrittweise zu entmündigen einige Systeme, die den Zustand des betroffenen verschlechtert. Diese Form macht sich durch das auftreten der folgenden Reaktionen:

  • leichtes Fieber (37-37,5);
  • leichte Gliederschmerzen;
  • Lethargie und Ohnmacht, verminderte Leistungsfähigkeit;
  • Probleme mit der Verdauung, weiche Stühle, übelkeit und periodisches Erbrechen.

Die chronische Form

Wenn Giftstoffe in den Körper gelangen regelmäßig, aber es tritt nicht so offensichtlich, wie in den beiden ersten Fällen, diese Erscheinung bezeichnet man als chronischen Intoxikation. Unter seiner Wirkung die Gesundheit verschlechtert sich allmählich, und der Fähigkeit, Infektionen und Krankheiten reduziert. In der Gruppe des Risikos befinden sich die Arbeiter der schädlichen Produktionen, die sich mit chemischen verbindungen, Assistenten, arbeiten mit Lacken, etc. die Symptome der chronischen Vergiftung:

  • Mittelmaß der Hautdecken;
  • Hautausschläge;
  • brüchige Haare und Nägel;
  • Blähungen und Verstopfung, abwechselnd mit Durchfall;
  • Schläfrigkeit oder Schlaflosigkeit;
  • Reduzierung des Körpergewichts oder, im Gegenteil, übergewicht;
  • Kopfschmerzen und Migräne.

Arten von Giftstoffen und erste Hilfe

Giftstoffe dabei werden in zwei Untergruppen unterteilt: Endotoxine und exotoxine. Die erste Gruppe gebildet wird direkt innerhalb des Körpers unter der Wirkung der Stoffwechselprozesse in ihm, und die zweite wird innerhalb von kontaminierten Lebensmitteln, Luft und Wasser.

Akute Intoxikation erfordert eine unverzügliche Therapie. Wenn Sie in den Körper geraten, die tödliche Gifte, die in Erster Linie notwendig, den Magen auswaschen, einen Einlauf zu tun und nehmen Sorbens.

Eine subakute Form der Vergiftung mit den gleichen Methoden behandelt wird, und dass akute: Reinigung, Neutralisation von Toxinen mit Hilfe von saugfähigen Mittel und die Wiederherstellung der Wasser-Salz-Gleichgewicht.

Wenn in beiden oben genannten Fällen ist die Quelle der Toxine zu bestimmen ist nicht schwer, dann, konfrontiert mit chronischen Vergiftungen, es ist nicht so einfach zu verwirklichen. Kontakt mit dem Erreger kann schon nicht sein, und die Folgen immer noch zu spüren. In diesem Fall müssen Sie passieren eine Reihe von Assays und Screening, Identifizierung und Beseitigung der Quelle von Giftstoffen, und danach gehen Sie auf eine Besondere ausgewogene Ernährung, in der Wiederherstellung der Allgemeinen Gesundheit des Opfers.

Giftstoffe im Körper können ermittelt, wie aufgrund der Vergiftung von den giftigen Stoffen und pathogenen Bakterien, so und durch die Bildung von Toxinen auf den Schleimhäuten des Darms. Es ist auch zu nennen wäre, chronischer Intoxikation, da minderwertige Lebensmittel, täglich fallen im Körper, fördern die Ablagerung von Schlacken-und fäkal-Steine, sowie die Veränderung der Struktur der Leber auf zellulärer Ebene.

Die verminderte Fähigkeit des Organismus zur Ausscheidung von Giftstoffen durch die Verschlechterung der Absorption von nützlichen Mikroorganismen und Bakterien in die Darmwand und Fähigkeiten der zu filternden Leber. In diesem Fall hilft eine reinigende Diät, änderung des Lebensstils und die Vermeidung von schädlichen Gewohnheiten.

Behandlung

In Abhängigkeit von der schwere der Vergiftung und der Art der Giftstoffe, die im Körper, bestimmt die Weise Ihrer Ausscheidung. Symptome einer akuten Intoxikation erfordern eine sofortige Intervention durch qualifiziertes medizinisches Personal für die Erbringung von Soforthilfe. In der Regel ernannt wassereinläufe, intravenöse Injektion mit Glucose und Salzlösungen, saugfähigem Medikamente, zum Beispielсорбекс, enterosgel, die weiße Kohle, Bentonit und Medikamente, aufbauenden Wasserhaushalt, Z. B. regidron. In schwereren Fällen dem geschädigten führen плазмафарез, hemosorption oder Laser-Reinigung des Blutes.

Bei der Lebensmittelvergiftung, die man auf die subakute Form, auch ernannt werden Sorbentien und Medikamente zur Vermeidung der Entwicklung exsicosis. Bei diesem Mann kann zu Hause behandelt werden, unter Beachtung der Wasserbilanz und eine strenge Diät.

Ueber chronische Vergiftungen, die Erholungsphase deutlich verkürzt werden, wenn wir uns an die Methoden und aktivieren Sie in der Ernährung von Lebensmitteln, Giftstoffe ableiten. Unter Ihnen:

  • Rüben, Kartoffeln, Brokkoli, Kohl, Tomaten, Petersilie, Gurke;
  • Trauben, äpfel, Zitrone, Kiwi, Wassermelone;
  • grüner Tee, Abkochung von Kamille, Fenchelsamen und Hagebutte;
  • Samen und öl Leinsamen und Sesam.

Zimt mit Honig auf nüchternen Magen und die Zugabe von Kurkuma in der Küche zu beschleunigen den Prozess der Genesung und Verbesserung der Gesundheit in kürzester Zeit. Versprechen auf eine schnelle Genesung – genügend trinken pro Tag Wasser. Bei der Entgiftung Ihrer Norma – mindestens 2 Liter. Rauchen und Alkohol verlangsamt den Stoffwechsel, außerdem ist es auch Toxine, also, um schnell wieder gesund zu werden, schlechte Gewohnheiten, müssen aufgegeben werden.

Toxische Wirkungen – genug gefasster Begriff. Es ist nicht nur Vergiftungen mit Giften, sofort Barbarei. Das eindringen in die Atmungsorgane verschmutzte Luft über einen längeren Zeitraum auch sprechen kann über das Vorhandensein von Toxinen im Körper. Auch Lethargie, Ohnmacht, Benommenheit und Kopfschmerzen haben eine Ursache, und solche Reaktionen können sich als Symptome einer Vergiftung.

Bei der Arbeit mit giftigen Stoffen sind folgende Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten: tragen Sie Atemschutzmaske, Handschuhe und lüften Sie den Raum gut. Um die Gesundheit immer auf einem festen, in regelmäßigen Abständen eine Diät halten zu müssen, aufgeben von schädlichen Lebensmittel, um gut zu schlafen und Sport zu treiben. In diesem Fall ist die Widerstandsfähigkeit krankheitserregenden Bakterien steigt, Schlacken und Giftstoffe sammeln sich langsamer, und der Körper gewöhnt sich zur Selbstreinigung.